Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dummy
Jazz-Trio
Stadtorchester Roth
Dummy
Gesang in der Kulturfabrik
Neuigkeiten
Autor: Melina Laumer
Artikel vom 02.02.2018

Stadtorchester meets Musical

Nach den mehr als erfolgreichen Musical-Aufführungen in den Jahren 2014 und 2016 freut sich das Stadtorchester der Stadt Roth - wie bereits in der Januar-Ausgabe von „Voll auf Draht“ angekündigt – auch dieses Jahr wieder ein Musical präsentieren zu können. In Kooperation mit dem LIONS Hilfswerk Roth-Hilpoltstein e. V., der Tanzschule Bogner und den Rother Schlosshofspielern bringen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler von Donnerstag, 8. bis Sonntag, 11. Februar die Musiktheaterrevue „The Stairways to Heaven“ in einer mitreißenden Inszenierung von Franz Harzbecker auf die Bühne der Kulturfabrik.

Ein Trabi ist auf der Bühne zu sehen. Das Orchester begleitet David Hasselhof dargestellt und gesungen von  Leonard Greschl bei „I’ve been looking for freedom“ im November 1989. Die Tänzer und Tänzerinnen der Tanzschule Bogner stellt mit ihren spektakulären Tanzchoreographien die gespannte Freude auf die anstehende Grenzöffnung der DDR-Bürger auf der einen Seite und der Westberliner auf der anderen dar.

So startet die Zeitreise durch die siebziger und achtziger Jahre, die gespickt ist mit viel Musik und verschiedenen Spielszenen und so mit Sicherheit ein buntes Vergnügen für Jung und Alt, ein rasantes und unterhaltsames Musical wird und mit Titeln wie "I've been looking for freedom", „Breakfast in America“, „Night fever“ oder „Über sieben Brücken musst du gehen“ für viel Kurzweil sorgt. Mit diesen und vielen anderen Klassikern heizt das Stadtorchester Roth unter der Leitung von Stadtkapellmeister Walter Greschl in gewohnt hoher Qualität die Kulturfabrik auf.

In ganz typischen Kleidern der Achtzigerjahre werden die Protagonisten der Aufführungen gespielt von Christina Schmalzl und Peter Thoma, Veronika Thoma und Lucas Jubel, Silvia von der Grün und Angela Rudolph. Alle bekannt aus der letzten Musicalproduktion des Orchesters „Summer of love“.

Neu dabei sind dieses Mal Andreas Scharrer, Thomas Niesser und Leonard Greschl. Frank Maile verkörpert den Engel Gabriel. Dieser nimmt die Hauptdarstellerin Summer, gespielt von Christina Polte, unter seine Fittiche. Die junge Frau ist bei einem Unfall am Tag der Maueröffnung ums Leben gekommen. Sie befindet sich aber in einer Zwischenstufe zwischen dem Leben und dem Himmel. Als Schutzengel soll sie sich nun um vier Menschen kümmern und in deren Vergangenheit für die richtigen Weichenstellungen sorgen.

Der Vorverkauf für die Tickets hat bereits Anfang Dezember in den Vorverkaufsstellen der Buchhandlungen Genniges und Feuerlein in Roth, Buch und Büro Schmid in Hilpoltstein und dem Ticket-Paradise im ORO-Center Schwabach. Außerdem können Tickets über die Homepage des Lions-Club unter www.lions-rh.info reserviert bzw. bestellt werden.

Uhrzeiten und Preise

Donnerstag, 8. bis Samstag, 10. Februar: 19:30 Uhr
Sonntag, 11. Februar: 17:00 Uhr

Eintritt:

Vorverkauf 19,00 €
Abendkasse 22,00 €
ermäßigt 17,00 € (Jugendliche bis 12 Jahre und Menschen mit Behinderung)

Der Reinerlös der Veranstaltungen geht zu gleichen Teilen an die Rother Tafel e.V. und an den Förderverein des Stadtorchesters Roth.